Aktuelles

Pressemitteilung

RegioPortal der Regionalbewegung geht online

Deutschlands Regionalinitiativen auf einen Blick - das neue RegioPortal des Bundesverbandes der Regionalbewegung e.V. (BRB) bietet ab sofort umfassende Informationen über die Tätigkeitsbereiche zahlreicher Regionalinitiativen - und das mit nur einem Klick auf www.regionalbewegung.de/regioportal

Download:

Pressemitteilung

Regionalbewegung in NRW gründet Landesverband und zeichnet Regionalvermarktungsinitiativen aus

Erstmalig zeichnete die Regionalbewegung unter dem Motto "REGIONAL PLUS - fair für Mensch und Natur" Regionalvermarktungsinitiativen in NRW aus. Am 27. November 2014 überreichte der Parlamentarische Staatssekretär im Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Horst Becker, in Düsseldorf diese neue Auszeichnung an vier Initiativen. In Verbindung mit den Feierlichkeiten wurde der neue Landesverband Regionalbewegung NRW unter Beteiligung zahlreicher Gründungsmitglieder und Gäste ins Leben gerufen.

Download:

Einladung zur Gründung des Landesverbandes Regionalbewegung NRW

mit der Auszeichnungsfeier Regional Plus 

Regionalwirtschaft hat nur dann eine Chance, wenn sie politisch und gesellschaftlich akzeptiert und praktiziert wird. Die Regionalbewegung braucht auch in NRW eine starke Lobby und ein wirksames Netzwerk! Gründen Sie mit uns den Landesverband Regionalbewegung NRW, um den zahlreichen regionalwirtschaftenden Unternehmen und Initiativen eine Stimme zu verleihen und landesweit Gehör zu verschaffen.

Erstmals vergibt die Regionalbewegung die Auszeichnung "REGIONAL PLUS -  fair für Mensch und Natur" an vorbildliche Regionalinitiativen in NRW und lädt Sie am 27. November 2014 ins MKULNV nach Düsseldorf ein. 

Feiern Sie mit regionalbewegten Menschen aus NRW die Auszeichnungsträger und die Gründung des Landesverbandes! 

Download:

Bundeslandwirtschaftsminister zu Gast bei der Regionalbewegung

v.l.n.r.: Bezirkstagspräsident Richard Bartsch, Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt, Bundesvorsitzender der Regionalbewegung Heiner Sindel

Christian Schmidt eröffnet "Markt der Genüsse" in Bad Windsheim

Zur bundesweiten Hauptveranstaltung lud das Aktionsbündnis Tag der Regionen am 11. und 12. Oktober 2014 ins Fränkische Freilandmuseum nach Bad Windsheim zum „Markt der Genüsse“ ein. Am 11. Oktober, eröffenete Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt zusammen mit dem mittelfränkischen Bezirkstagspräsidenten Richard Bartsch und dem 1. Vorsitzenden des Bundesverbandes der Regionalbewegung e.V., Heiner Sindel, den “Markt der Genüsse”. 

An beiden Tagen präsentierten sich Einrichtungen des Bezirks Mittelfranken, so die Landwirtschaftlichen Lehranstalten Triesdorf, die Fachberatung für das Fischereiwesen, der Landschaftspflegeverband Mittelfranken und die Forschungsstelle für Fränkische Volksmusik mit vielen Aktionen und boten regionale Köstlichkeiten wie frischen Most, Honig, Fischchips, Dämpfkartoffeln, einen „Hitzblootz“ und knuspriges Brot aus dem Backofen an.

Seminarreihe "Fit für Regionalvermarktung" geht weiter

Praxisworkshop "Marketing und Kommunikation" 

Die Landesgruppe Bayern im Bundesverband der Regionalbewegung lädt herzlich ein zum zweiten Praxisworkshop der Seminarreihe „Fit für Regionalvermarktung“ zum Thema „Marketing und Kommunikation“. Der zweitägige Workshop vom 27. bis 28. Oktober 2014 vermittelt sowohl im Aufbau befindlichen als auch bereits professionell arbeitenden Regionalinitiativen die notwendigen Fähigkeiten und Fertigkeiten, um ein Marketingkonzept beispielhaft zu erarbeiten. Weiterhin bietet eine Supervision die Möglichkeit, selbst mitgebrachte Produkte anhand der erworbenen Kenntnisse einem „kollegialen Check“ zu unterziehen. 

Termin: 

vom 27. bis 28. Oktober 2014 im Museumspädagogischen Zentrum, Zum Mönchshof Bräuhaus in Kulmbach

Downloads: 

Regional mit Qualität

Stärkung von Regionalinitiativen durch Qualitätssicherung – Fallbetrachtung Oregional Rhein-Waal

Im Rahmen der Workshopreihe „Regional mit Qualität“ lädt der Bundesverband der Regionalbewegung in NRW gemeinsam mit dem Kath. Bildungszentrum Wasserburg Rindern und dem Verein Oregional Rhein-Waal e.V. alle Interessierten ganz herzlich zur Veranstaltung „Stärkung von Regionalinitiativen durch Qualitätssicherung – Fallbetrachtung: Oregional Rhein-Waal“ nach Kleve ein.

 „Was ist glaubwürdige Regionalvermarktung? Handeln wir nach dem Prinzip Aus der Region – für die Region? Wie gehen wir mit dem Thema Gentechnik um? Erzeugen und verarbeiten wir klima- und umweltschonend? Werden unsere aufgestellten Kriterien kontrolliert?“

Diesen und weiteren Fragestellungen wird im Anschluss an verschiedene Impulsvorträge in Form eines Worldcafés anhand der noch jungen Regionalinitiative „Oregional Rhein-Waal e.V.“ am Niederrhein nachgegangen.

Termin: 

28. Oktober 2014 im Katholischen Bildungszentrum Wasserburg Rindern in Kleve. 

Downloads:

Pressemitteilung

Regionalbewegung gründet Akademie mit Forschungs- und Bildungsauftrag

Der Bundesverband der Regionalbewegung hat die „AREF - Akademie für Regionalvermarktung, -entwicklung und -forschung“ mit Sitz in Feuchtwangen gegründet.  Mit diesem seit zwei Jahren sorgfältig geplanten Schritt möchte die Regionalbewegung in Deutschland ihrem Bildungsauftrag gerecht werden und neben kompetenter Qualifizierung und Beratung zum Thema „Regionalvermarktung“ vor allem in den Bereichen Forschung und Entwicklung von Regionalentwicklungskonzepten vorankommen.

Download:

Seminarreihe "Fit für Regionalvermarktung" gestartet

Hintergrundseminare in Bayern

In Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, sowie dem Cluster Ernährung führt die Landesgruppe Bayern im Bundesverband der Regionalbewegung e.V. in den Jahren 2014/2015 ein „Fitnessprogramm für Regionalinitiativen“ durch. Hierbei geht es keinesfalls um Sport, sondern um die Professionalisierung und Unterstützung von Regionalinitiativen. Mit dem Fitnessprogramm für Regionalinitiativen sollen vor allem (zukünftige) Führungskräfte der Regionalinitiativen sowie Begleiter und Initiatoren erreicht werden.

Die eintägigen Hintergrundseminare (zwei Seminare gleichen Inhalts an unterschiedlichen Orten) vermitteln zunächst die Grundprinzipien sowie die Nutzenaspekte von Regionalkennzeichnungen (EU-, Bundes- und Landesebene sowie privatwirtschaftliche Kennzeichnungen), Regionalmanagements, Regionalentwicklung, Regionalmarketing und Regionalvermarktung.

Termine: 

am 11. Juli 2014 in Bamberg (ausgebucht!)
am 18. Juli 2014 in Dasing

Downloads: 

7. Bundestreffen der Regionalbewegung im Allgäu

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt und Dr. Franz Fischler, EU Agrar-Kommissar a.D. sprachen anlässlich des Bundestreffens der Regionalbewegung am 16. und 17. Mai 2014 in Sonthofen im Allgäu

Branche beleuchtete „Megatrend“ Regionalität kritisch: Rund 200 Teilnehmer und 40 namhafte Referenten diskutierten glaubwürdige Regionalität

Im Mittelpunkt des Bundestreffens stand die Frage: „Wie kann die gute, oft jahrelange Arbeit der Regionalinitiativen und des Lebensmittelhandwerks gegen pauschalisierte Regionalkennzeichnungen abgesichert werden?“ Die Regionalbewegung stellte ihr Konzept für glaubwürdige Regionalität mit der Auslobung „Geprüfte Regionalität“ der Öffentlichkeit vor. Wichtig dabei sei es, die Interessen der Regionalinitiativen sowie der kleinen und mittleren Unternehmen zu berücksichtigen. Bundesminister Christian Schmidt sprach zum Thema „Glaubwürdige Regionalkennzeichnung zum Nutzen der Erzeuger und Verarbeiter von Regionalinitiativen“.

Downloads: 

Regional mit Qualität

Ist gentechnikfreie Regionalvermarktung möglich?

Im Rahmen der Workshopreihe „Regional mit Qualität“ lud der Bundesverband der Regionalbewegung in NRW gemeinsam mit dem Kreis Steinfurt und der Landwirtschaftskammer NRW alle Interessierten am 29. April 2014 von 9.30 Uhr bis 14.30 Uhr ganz herzlich zur Veranstaltung „Ist gentechnikfreie Regionalvermarktung möglich?“ in das Grüne Zentrum nach Saerbeck ein. 

Download:

Bewerbungsphase gestartet

Regionalbewegung zeichnet Regionalvermarktungsinitiativen in NRW aus

Unter dem Titel „REGIONAL PLUS – fair für Mensch und Natur“ zeichnet der Bundesverband der Regionalbewegung erstmalig Regionalvermarktungsinitiativen aus. Ab sofort können sich alle Initiativen aus NRW, die bei der Erzeugung und Vermarktung landwirtschaftlicher Produkte Regionalität, Umwelt- und Naturschutz sowie Qualitätssicherung vereinen und somit einen wichtigen Beitrag zur Förderung bäuerlicher und nachhaltiger Landbewirtschaftungsformen leisten, für die Auszeichnung bewerben.

Downloads:

RegioApp gewinnt Nachhaltigkeitspreis

"300 Jahre Nachhaltigkeit": Jubiläumsjahr der Forstwirtschaft in Deutschland 

Anlässlich des Jubiläumsjahres „300 Jahre Nachhaltigkeit“ rief die Forstwirtschaft in Deutschland in einem Wettbewerb auf, Ideen einzureichen, wie Nachhaltigkeit modern dargestellt und erlebt werden kann mit den Kommunikationsmitteln unserer Zeit: Smartphone und Tablet Computer. Seit gestern steht fest: den zweiten Platz mit 1000,00 EUR Preisgeld belegt die Interessen-gemeinschaft Regionalbewegung Mittelfranken mit der RegioApp. 

Download:

Pressemitteilung "Regionalkennzeichung - wohin geht die Reise?"

Regional ist nur regional regional! 

Der Bundesverband der Regionalbewegung e.V. (BRB) stellt mit Freude fest, dass immer mehr Menschen bereit sind, regional einzukaufen und damit ihre Region unterstützen. Mit gleich starken Gefühlen – allerdings der Sorge – sieht die Regionalbewegung die vielen Trittbrettfahrer des glaubwürdigen Regionalgedankens. Der Zug für „Regionales“ ist in den letzten Jahren zu schnell abgefahren, es wurde zu wenig in Sicherheit und Glaubwürdigkeit investiert und nun droht er mit überladenen Waggons und überhöhter Geschwindigkeit zu entgleisen. Lesen Sie mehr dazu in unserer Pressemitteilung anlässlich der Internationalen Grünen Woche 2014 in Berlin! 

Download:

Pressemitteilung zur "multifunktionalen" Nahversorgung

Mittendrin statt außen vor!

Nahversorgung gehört direkt in die Ortsmitte, dorthin wo die Menschen wohnen und leben. Regionale Vermarktung findet in „multifunktionalen Nahversorgungszentren“ ideale Partner. Im Rahmen der Internationalen Grünen Woche (IGW) in Berlin vom 17. bis 26. Januar 2014 informieren erfolgreiche Dorfläden über ihre Konzepte und Erfahrungen bei der Sicherung der Nahversorgung im ländlichen Raum in Halle 4.2 „Lust aufs Land“. Lesen Sie mehr dazu in unserer Pressemitteilung!

Download:

Markteinführung der neuen RegioApp für Mittelfranken

Die IG Regionalbewegung Mittelfranken lud nach Nürnberg ein!

Wo finde ich regionale Milch in meiner Nähe? In welchem Gasthaus kann ich Gerichte aus regionalen Produkten genießen? Bislang war es nicht immer einfach herauszufinden, wo glaubwürdige regionale Produkte erhältlich sind. Das soll sich dank der RegioApp jetzt ändern: Sie zeigt potenziellen Kunden den Weg zum nächsten Händler und bietet gleichzeitig den Erzeugern regionaler Produkte eine Plattform, sich attraktiv zu präsentieren. 

RegioApp besteht Praxistest

Im Rahmen der Vorstellung und Markteinführung am 29. November in Nürnberg wurde die RegioApp einem ersten Praxistest unterzogen. Gemeinsam mit den Teilnehmern der Presseaktion ließen sich Richard Bartsch, Bezirkstagspräsident von Mittelfranken, und die Landtagsabgeordnete Gabi Schmidt zum Stand des „Regionalbuffets“ und der „Regionaltheke – von fränkischen Bauern“ auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt navigieren, wo es fränkische Köstlichkeiten zu genießen gab. 

Die RegioApp Mittelfranken ist ab dem 29. November in allen App-Stores kostenlos zum Download verfügbar. 

Downloads: 

Auftaktveranstaltung mit großem Erfolg

Fitnessprogramm für Regionalinitiativen gestartet!

Die Landesgruppe Bayern im Bundesverband der Regionalbewegung lud Ende November zur Auftaktveranstaltung zum „Fitnessprogramm für bayerische Regionalinitiativen“ ins Kloster Plankstetten ein. 

In Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie dem Cluster Ernährung führt die Landesgruppe Bayern im Bundesverband der Regionalbewegung in den kommenden zwei Jahren ein „Fitnessprogramm für Regionalinitiativen“ durch. Hierbei geht es keinesfalls um Sport, sondern um die Professionalisierung und Unterstützung von Regionalvermarktungsinitiativen. 

Weitere Informationen zum Projekt erhalten Sie hier.

Download:

Ältere Meldungen finden Sie in unserem Archiv.

Die Regionalbewegung: Kalender - Aktuelles und Termine

Zahlreiche Initiativen im Bundesgebiet sind "regional bewegt"...
zu den Mitgliedern

Weitere Informationen zur Vernetzungs-plattform der Nahversorger in Deutschland. 
weitere Infos

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Weitere Infos

Mitglied werden