Gutes Essen – kurze Wege. Stadt-Land-Partnerschaften für Lebensmittel aus der Region

Donnerstag, 17.11.2022, online

Die Versorgung der Städte mit regionalen Lebensmitteln aus dem ländlichen Umland war einst Sinnbild einer Partnerschaft zwischen Stadt und Land, zwischen Produzenten und Verbrauchern. Doch mit der zunehmenden Globalisierung der Agrarsysteme hat sich der enge Zusammenhang aufgelöst.

Mittlerweile findet ein Umdenken statt und die Versorgung mit Nahrungsmitteln aus der Region gerät wieder in den Blick, denn kurze Transportwege sind klimafreundlich und eine verstärkte Wertschöpfung in der Region schafft Einkommensmöglichkeiten. Regionalität stärkt zudem das Vertrauen zwischen Verbrauchern und Landwirtschaft und verbessert die Akzeptanz für höhere Lebensmittelpreise, die unter Berücksichtigung von Umwelt- Klima- und Biodiversitätsschutz erzielt werden müssen.

In dem Workshop wird vorgestellt, mit welchen kooperativen Strategien und Ansätzen eine Stadt-Land-Partnerschaft für die regionale Nahrungsversorgung gelingen kann. Gezeigt werden Beispiele aus der Gemeinschaftsverpflegung, der Gastronomie, der Regionalvermarktung und kooperative Versorgungsmöglichkeiten.

Link zur kostenfreien Anmeldung und zum Programm.

Anmeldefrist: 11. November

 

 

Regionales finden auf einen Klick!
Nutzen Sie schon die RegioApp?

Jetzt installieren!

Die Regionalbewegung: Kalender - Aktuelles und Termine

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Weitere Infos