Regionale Wertschöpfungsketten für Bio-Gemüse / Bio-Fleisch / Bio-Kichererbsen

Mittwoch, 24.08.2022, analog in Berlin

Die Versorgung mit Bio-Lebensmitteln aus der Region rückt immer stärker in den Fokus der Verbraucher und Verbraucherinnen. Die Politik räumt dem Aufbau regionaler Wertschöpfungsketten zunehmend hohe Priorität ein. So soll im Bereich der Gemeinschaftsverpflegung der Anteil bio-regionaler Produkte
deutlich gesteigert werden. Auch neue Förderprogramme zielen auf den Ausbau regionaler Wertschöpfung.

Erfahren Sie im Rahmen des EIP-Projekts "Regionales Gemüse aus Brandenburg" über bestehende Herausforderungen, Potenziale sowie existierende Lösungsansätze regionaler Strukturen. Finden Sie heraus, ob es Anknüpfungspunkte an bestehende Vorhaben bei den Produktgruppen Bio-Gemüse, Bio-Fleisch und Bio-Kichererbsen für Sie gibt.

Vor Ort sein werden Vertreter und Vertreterinnen der Öko-Anbauverbände Bioland, Biokreis, Biopark, Demeter und Naturland sowie der Projekte GanzTierStark und WertWeideVerbund. Die Marktinformationsveranstaltung richtet sich an Akteure der gesamten Wertschöpfungskette. Kommen Sie aus Erzeugung, Verarbeitung, Naturkostgroß- und Einzelhandel, klassischem LEH, Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung? Dann sind Sie bei der Veranstaltung richtig!

Hier finden Sie das Programm und die Einladung. Ihre formlose Anmeldung nimmt Sinah Oberdieck gerne per Mail (s.oberdieck@foel.de) oder telefonisch (030 – 2848 2430) entgegen. Es ist möglich auch nur an einzelnen Modulen der Veranstaltung teilzunehmen, bitte teilen Sie Ihre Auswahl in der Anmeldung den Verantwortlichen mit.

Regionales finden auf einen Klick!
Nutzen Sie schon die RegioApp?

Jetzt installieren!

Die Regionalbewegung: Kalender - Aktuelles und Termine

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Weitere Infos