RegioTester in Bayern

"Familie Brauer" aus Aufseß

Die 4-köpfige Familie lebt in der Fränkischen Schweiz in einem wahrgewordenen Traum, malerisch idyllisch. Seit knapp zwei Jahren haben sie das Stadtleben mit dem ländlichen Landleben getauscht und genießen es auch von der kulinarischen Seite. Der Ort Aufseß ist rekordverdächtig, hier ist die höchste Brauereidichte zu finden: 4 Brauereien auf knapp 1300 Einwohner. Und elementarer Teil des gesellschaftlichen Zusammenlebens ist der ortseigene Dorfladen. Dieser versteht sich als Mittelpunkt des Geschehens und als wichtiger Beitrag zum Sozialen im Ort, denn wie in so vielen anderen Ecken auch, gibt es Menschen, die mobilitätseingeschränkt sind und eben nicht mal eben zum nächsten Supermarkt fahren können. Und der Laden wird von der Dorfgemeinschaft geschätzt, Produzenten aus der Umgebung liefern direkt und was zugekauft wird erfolgt nach dem Qualitätsanspruch der Bewohner, dabei spielen auch Verpackungsgrößen eine Rolle. Auch vor Sonderwünschen scheuen sich die Engagierten nicht, sie besorgen was geliefert werden kann. Für die Bäckerauslage wird nach Bestellung kalkuliert, damit Bäckerwaren nicht sinnlos zu Abfall werden.

Zurück zu unser RegioTester-Familie, die Einkäufe werden überwiegend von Corinna erledigt, im Dorfladen, mit Hilfe einer Fahrgemeinschaft und was auf Wegen liegt, die sowieso gefahren werden müssen. Bei der Fahrgemeinschaft haben sich Menschen aus dem Ort zusammengetan und teilen sich gegenseitig mit, was gebraucht wird, wer kann erledigt die Einkäufe für die anderen gleich mit – so spart jeder an Ressourcen und fördert nebenbei das Miteinander, denn sich über Lebensmitteleinkäufe auszutauschen gehört ja nicht zum gängigen Smalltalk.

Bei den Brauers wird viel gekocht und durch die lokalen Gegebenheiten auch viel selbst angebaut. Für die Familie steht saisonal und regional als Prioritäten über den Einkäufen, gerne nutzen sie dafür auch den Regionalmarkt, der einmal im Monat stattfindet. Damit gelingt es ihnen ganz gut, auf die lokale Herkunft und Qualität zu achten. Natürlich gibt es auch mal nicht-regionale Süßigkeiten oder Katzenfutter (abgesehen von fränkischen Mäusen).

Zu Beginn der Testphase waren sie neugierig, ob sie wohl regionalen Mozzarella oder Senf finden können und nun haben sie die Kontakte und können Produkt für Produkt ihre Einkaufsgewohnheiten umstellen.

Corinna und ihre Familie wurden auch vom BR über ihre Testzeit hinweg begleitet, Einblicke in den Dorfladen, Eindrücke der Region und Persönliches kann in der ARD Mediathek nachgeschaut werden.

0 Antworten

Hinterlasse eine Antwort

* Pflichtfelder

Regionales finden auf einen Klick!
Nutzen Sie schon die RegioApp?

Jetzt installieren!

Die Regionalbewegung: Kalender - Aktuelles und Termine