Umfrage "Bedeutung regionaler Lebensmittel ..." in MV läuft bis 22.9.2019

Aktuell findet eine Befragung zur Bedeutung regionaler Lebensmittel in Mecklenburg-Vorpommern statt.

Sind Sie Inhaber oder Mitarbeiter einer gastronomischen Einrichtung, eines inhabergeführten Ladens oder einer Großküche der Gemeinschaftsverpflegung in M-V?  Dann bitten wir Sie herzlich, an der nachfolgenden Befragung „Bedeutung regionaler Lebensmittel für Spezialläden, Außerhausverpflegung und Tourismusanbieter“ teilzunehmen. Die Online-Umfrage dauert etwa 10 bis 15 Minuten, eine Teilnahme ist bis zum 22. September 2019 möglich. Ihre Antworten werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt und in anonymisierter Form ausgewertet.

Die Ergebnisse der Befragung gehen in eine Regionalvermarktungsstrategie ein, welche Lösungen für eine stärkere Verwendung regionaler Produkte in M-V aufzeigen und dadurch die Wertschöpfung im Land erhöhen will.

Download:

Die Umfrage wird ihm Rahmen des EU-Projekts „Baltic Sea Food“ durchgeführt, in Zusammenarbeit mit der Landesgruppe Regionalbewegung M-V. Aktiver deutscher Projektpartner von „Baltic Sea Food“ ist der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. in Kooperation mit dem Verein LANDURLAUB Mecklenburg-Vorpommern e.V. . Das Projekt unterstützt Bauern- und Erzeugernetzwerke beim Aufbau einer B2B-Vermarktung, nähere Informationen finden Sie hier: www.tmv.de/baltic-sea-food

Landesgruppe in Mecklenburg-Vorpommern ausgerufen

Am 05. September 2018 fand in Rostock ein Infoseminar für Regionalvermarktungsinitiativen in Mecklenburg-Vorpommern statt. Im Anschluss wurde die Landesgruppe der Regionalbewegung Mecklenburg-Vorpommern ins Leben gerufen wurde.

Der Tourismusverband MV und LANDURLAUB MV hatten interessierte Initiativen und regionale Akteure ins Internationale Haus des Tourismus eingeladen. Zu Beginn stellte Franziska Freier den Bundesverband der Regionalbewegung vor und ging auf Chancen, Herausforderungen und Erfolgsfaktoren von Regionalvermarktungsinitiativen ein. Im Anschluss berichteten Ernst Schuster von den Nordbauern e.V. aus Schleswig-Holstein und Dr. Dietmar Liedtke vom Spreewaldverein e.V. aus Brandenburg von Ihren Erfahrungen.

Sandra Hippauf sprach über den aktuellen Stand des Projekts Baltic Sea Food und stellte den Status Quo der Regionalvermarktung in MV vor. Daraufhin durften die Teilnehmer aktiv werden und Wünsche für künftige Workshops sammeln sowie Vorschläge für die Anforderungen an das zukünftige Geschäftsmodell machen.

Höhepunkt der Veranstaltung war die Gründung der Landesgruppe der Regionalbewegung Mecklenburg-Vorpommern. Dörte Wollenberg von der ELG Mecklenburgische Schweiz eG wurde als Sprecherin für die neue Landesgruppe gewählt.

Kontakt

Sprecherin

Dörte Wollenberg
ELG Mecklenburgische Schweiz eG
Gessin Nr. 7b
17139 Basedow
Tel:039957-299 818
E-Mail: wollenberg@regionalbewegung.de